Hobby`s

und Halli Hallo

 

Jetzt kommen wir langsam zum interessanten Teil !

Darauf hab`t Ihr doch schon gewartet, also dann.
 
Immer die Nummer Eins, Spur N.
Wie schon erwähnt, irgendwann im Kindesalter mal damit infiziert u. seitdem davon fasziniert. Der Markt ist leider nach einem anfänglichen, explosionsartigen Aufschwung, im Heute von schweren Einbußen geplagt. Um so verwunderlicher, daß immer mehr Enthusiasten, immer feinere u. noch detailiertere Kleinserienmodelle u. ebensolches Zubehör auf den Markt bringen. Diesen Leuten würde ich die Möglichkeiten der Großserienhersteller gönnen, denn das sind diejenigen, die noch wissen um was es wirklich geht. Nicht nur das große schnelle Geld mit zeitlich begrenzt erhältlichen Farbvarianten erwarten, sondern dem N-Bahner ein stetiges, interessantes Sortiment zu bieten, mit der dazugehörigen Ersatzteilvervorgung u. einem gesunden Maß an Kundenservice. Solche Menschen gehören in die Marketing- u. Managementabteilungen der "Großen", dann stünde der N-Bahn Markt heute auch noch anders da. Manch einer hat sich zum Glück wieder der alten Ideale besonnen, anständige Modelle zu vernünftigen Preisen, u. siehe da, die kommen mit der Produktion nicht nach. Zu einer Anlage gehört nun einmal auch erschwingliches Rollmaterial, welches technisch u. optisch durchaus genau so überzeugt wie die völlig überteuerten Modelle mancher Utopen, dann setzt man sich sicher öfter mal auch einen Lichtblick in Form eines Kleinserien- o. Handarbeitsmodells auf die Modellbahn. So ist jedem geholfen u. wir haben wieder Spaß am Hobby. Doch genug der Schreiberei über dieses Thema, schaut Euch meine N-Bahn Seiten an, dort versuche ich mit Bildern von meinem Tu"N", unter ständiger Erweiterung der Galerie, für Abwechslung zu sorgen. Ich hoffe, Ihr habt ein bisschen Spaß daran.
 
ebenso entspannend u. natürlich auch in N, Kartonmodelle.
Als Modellbahner ist selbstverständlich jede Lok irgendwie interessant, auch wenn sie einem nicht mal gefällt. Vor etlichen Jahren kam mir mal eine in die Finger, in Form eines Papiermodellbausatzes u. mir gefiel die sogar. Der Maßstab war schon 1:160, also einfach mal losgelegt, gut das Ergebnis hat damals noch nicht so überzeugt, auch ein kurz darauf gebautes zweites anderes Modell war nicht wesentlich besser. Also alles erst mal wieder in die Ecke gestellt. Nach einigen Jahren stolperte ich im zunehmenden Angebot des World Wide Web (man geht ja mit der Zeit, u. findet so manches was man gar nicht gesucht hat), wieder mal über einige Lok`s als Papiermodelle. Die ersten Modelle noch mal betrachtet, allerdings mit der Gewissheit einiger Jahre an Modellbauerfahrung reicher u. der Tatsache, daß diese Bastelei wider des unbefriedigenden Ergebnisses doch viel Freude bereitete, habe ich wieder losgelegt. Leider o. Gott sei Dank, ich kann`s nicht genau sagen, habe ich mir dann auch gleich ein richtig anspruchsvolles Lokomotivchen angetan. Dessen Vollendung hat eine ganze Weile gedauert, doch diesmal war ich mehr als zufrieden u. der Spaß war, vermutlich auch deswegen, noch größer. Mittlerweile sind einige Modelle mehr, nicht nur für die N-Bahn, entstanden, aber alle in 1:160. Also doch irgendwie wieder schon. Schaut`s Euch doch selbst an. Auch hier kommt sicher noch mehr. Viel Spaß mit den Bildchen.
 
Radio Controled, eher was für Draußen   ...bis jetzt !
Und als Modellbahner hat man natürlich auch Interesse an allen anderen Arten von Modellbau, es könnte ja irgendwo etwas "dabei" sein, was man für die Modellbahn abwandeln u. verwenden kann. Nun, außer der Modellbahn mit eines der populärsten Hobby`s in dieser Richtung, dürfte wohl der RC-Modellbau sein. Zugegeben, mein Hintergedanke war damals noch nicht, etwas für die Modellbahn zu "finden". Das war auf Grund des Standes der Technik zu dieser Zeit auch gar nicht denkbar, alles noch viel zu groß, besonders für die Spur N. Ich war einfach nur von dieser Art Modellbau begeistert u. man konnte dieses Hobby, in der warmen Jahreszeit, (damals nur) im Freien betreiben. An irgendwelche Flieger, geschweige denn Hubschrauber war überhaupt nicht zu denken, diese Modelle waren lange Zeit, fast ausschließlich, den absoluten Könnern o. den Betuchteren unter den Modellbauern vorbehalten. Natürlich nicht jeder, der es sich auch leisten konnte, zählte automatisch zu den Könnern u. vielen, die es gekonnt hätten, war es finanziell eben nicht möglich. Manche waren aber doch in der glücklichen Situation beider Voraussetzungen u. die hatten auch seiner Zeit schon ihren besonderen Spaß. Unsereins begnügte sich eben mit den guten alten 1 zu Zwölfern mit Elektromotor, selbst die Verbrenner-Fahrzeuge zu Lande waren kaum erschwinglich. In der Luft spielte sich sowieso noch alles nur mit Lärm u. Benzingeruch ab. Zu den Glücklicheren durfte sich schon zählen wer neben dem kleinen, bescheidenen Fuhrpark evtl. auch noch ein Boot sein Eigen nennen konnte. Doch die Zeiten haben sich geändert, der Fortschritt in Sachen Technik nahm seinen Lauf u. damit sind mittlerweile Modelle aller Art zu haben, die auch für den kleinen Geldbeutel erschwinglich sind. Allerdings muß man anmerken, selbst kleine Geldbeutel in dieser heutigen Zeit noch zu füllen, fällt vielen schon nicht mehr ganz leicht.
Mag alles sein wie es will, doch eines ist sicher u. gut so:
Auch in N haben die "Ferngesteuerten" mittlerweile Einzug gehalten.
Auf daß unser Hobby nie eintönig werde !
Auch hier mit den schon vorhandenen sowie den noch kommenden Bildchen viel Vergnügen
 

SCHOTTE

Nach oben